Fortbildungen: Kinder
SPORTUNION Impulstage Kindersport mit Axel Fries

Die SPORTUNION Akademie setzt mit den “SPORTUNION Impulstage Kinderturnen mit Axel Fries“ neue Maßstäbe. Diese einzigartige Fortbildung bringt ein frisches Konzept, das den Fokus auf eigenständiges Lernen der Kinder setzt und gleichzeitig auf modernste Erkenntnisse aus der Hirnforschung zurückgreift.

Referent Axel Fries – ein Experte im Kinderturnen

Axel Fries ist nicht nur Mitglied des Ständigen Beirats SPORT des Deutschen Turnerbunds sowie Mitglied der Kommission der Spitzenverbände der Deutschen Schulsportstiftung sondern auch ein renommierter Referent im Gerätturnen. Mit einem umfangreichen Hintergrund in Sport, Physik und Mathematik sowie seiner Erfahrung als Realschullehrer, Übungsleiter im Kinderturnen und Kunstturntrainer bringt er eine einzigartige Perspektive in die Welt des Kinderturnens.

 

„Kann ich nicht“ ist nicht schlimm – aber jeder wird erkennen, dass man mit dem richtigen Weg unglaublich viel lernen kann. Wünsche werden in die geplanten Inhalte integriert, die wenige nötige Theorie wird in die Praxis mit eingebunden. Zu allen Themen und jeder einzelnen Übung wird die passende Literatur am Ende des Lehrgangs – selbstverständlich ohne Kaufverpflichtung – angeboten. Die Teilnehmer:innen erhalten kostenlose Scripts über alle konkreten Inhalte.

Warum „Hilfestellung“ beim Erlernen einer turnerischen Fertigkeit hindert, ist zentraler Inhalt aller methodischen Themen. Modernste Hirnforschung – „Wie lernen wir eine Bewegung?“ – ist die Grundlage für die Konzeption modernster methodischer Übungsreihen, die fast vollständig auf Hilfestellung verzichten.

 

Inhalte der Fortbildung

Die Impulstage bieten eine praxisorientierte Schulung für Übungsleiter:innen, Trainer:innen im Breitensport, Grundschullehrer:innen und alle, die sich für das Kinderturnen interessieren. Der Fokus liegt darauf, den Kindern Raum für eigenständiges Lernen zu geben und dabei auf moderne Methoden der Bewegungsvermittlung zu setzen. Die Fortbildung enthält folgende Schwerpunkte:

  1. Grundlagenschulung in Gerätelandschaften: Intensive Schulung der konditionellen und koordinativen Fähigkeiten mit Spielelementen in Gerätelandschaften, Klein- und Großgeräten. Vertrauensspiele und Partnerübungen fördern Mut und Vertrauen.
  2. Viele Kinder – ein Lehrer – eine Turnhalle ohne Warteschlangen: Eigenständiges Lernen der Kinder durch gezielte Übungen, ohne aktive Lehrerhilfe. Eine Demonstrationsstunde zeigt, wie 30 Kinder gleichzeitig turnen. Methodische Übungsreihen wie Rolle vorwärts – Rolle rückwärts, Rad und Handstand ohne Hilfe werden behandelt.
  3. Springen – Springen – Springen – und ein bisschen Reck: Fokus auf Sprungtechniken und Methodik am Sprung u.a. mit dem Minitrampolin als Absprunghilfe. Einblicke in effektive Methodik des Reckturnens. Hinführung zu spezifischen Bewegungen wie Felgunterschwung, Hüftaufschwung und Hüftumschwung.

Die Inhalte reichen von intensiven, abwechslungsreichen Spielen bis hin zu modernen Übungsreihen, die ohne Hilfestellung auskommen. Axel Fries setzt auf die Erkenntnisse der Hirnforschung, um effektive und sichere Lernprozesse zu fördern.

 

  • Zu allen Lehrgängen sind Kinder im Grundschulalter oder älter mit eingeladen. Wir bitten dies im Zuge der Kursanmeldung bekannt zu geben.
  • Zu sämtlichen Übungen wird ausreichende Zeit zum Üben der Sicherungen gegeben. Fragen zu allen Bereichen des Lehrgangs werden ausgiebig und ausnahmslos beantwortet.
  • Was vielleicht verwundern mag: Da wir ständig neue methodische Schritte und Wege entwickeln, tritt die Hilfestellung immer weiter in den Hintergrund. Mittlerweile bringen wir Kindern das Rad, den Handstand, die Rolle rückwärts, sogar den Hüftauf- und -umschwung u.v.m. bei, ohne sie ein einziges Mal anzufassen! Ganz einfache und simple Tricks führen dazu, dass die Kinder bei der Rolle vor-wärts den Kopf ganz nach vorne neigen oder beim Hüftumschwung die Hüfte an der Stange lassen.

 

1. Tag: Grundlagenschulung in Gerätelandschaften
Freitag, 14.00 – 19.00 Uhr (6 EH mit 2x 15min Pause)


Intensive, abwechslungsreiche und spaßbetonte Schulung der konditionellen und koordinativen Fähigkeiten mittels kleiner Spiele, Spielen in Gerätelandschaften so-wie Spielen mit Klein- und Großgeräten.

  • Nehmen und Geben
  • Der Gefängnisausbruch - Die Polarexpedition - Das Goldsucherspiel
  • Spiele mit Weichbodenmatten
  • Vertrauensspiele zur Förderung von Mut und Vertrauen
  • Effektive Partnerübungen zur Schulung von Stütz- sowie Lauf- und Sprungkraft

 

2. Tag: Viele Kinder – ein Lehrer – eine Turnhalle ohne Warteschlangen
Samstag, 09.00 – 12.30 Uhr & 13.00 – 17.00 Uhr (9 EH mit 30min Pause)

Kinder lernen Bewegungen am besten durch eigenes Üben, eigene Kraft, eigene Koordination und eigene Geschicklichkeit. Dabei tritt die aktive Hilfe des Lehrers oder Übungsleiters ganz in den Hintergrund. Geholfen wird überhaupt nicht mehr – wenn überhaupt, wird nur noch gesichert und das erledigen die Kinder selbst.

  • Demonstrationsstunde: wie beschäftige ich viele Kinder gleichzeitig mit zielgerichteten Übungen aus dem Turnen. In dieser Demonstrationsstunde (die Teilnehmer agieren als Kinder oder wir haben eine Schulklasse oder eine Turn-gruppe zur Anschauung) wird gezeigt, wie 30 Kinder turnen und jedes Kind dabei weit über 200 Übungen alleine im Hauptteil der Stunde absolviert. Das sind 6000 Übungen, die allesamt entweder zu einem Ziel hinführen, ein bereits gelerntes Element festigen oder aber die sportmotorischen Grundeigenschaften schulen.
  • Aussprache über die Demonstrationsstunde, Hinweise und Hilfe zur Planung und Durchführung weiterer Stunden.

Methodische Übungsreihen:

  • Rolle vorwärts - Rolle rückwärts (auch für Übergewichtige!)
  • Rad und Handstand oder Handstand und Rad (beides ohne Hilfe)
  • Radwende (ohne Hilfe)
  • Felgrolle (ohne Hilfe)
  • Überschlag rückwärts (Flick-Flack)
  • Handstützüberschlag vorwärts

 

3. Tag: Springen – Springen – Springen – und ein bisschen Reck
Sonntag, 09.00 – 12.30 Uhr & 13.00 – 14.00 Uhr (7UE mit 30min Pause)

Der Sprung ist ein sehr beliebtes und vielseitiges Gerät. Insbesondere der Einsatz des Minitrampolins als Absprunghilfe bietet den Kindern kurzweilige und interessante Beschäftigung. Leider wurde in der Vergangenheit häufig eine falsche Technik vermittelt, die oft zu schlechten oder fehlerhaften Sprüngen geführt hat. Hiermit wird an diesem Lehrgangstag aufgeräumt und es wird mit Sicherheit einige „Aha-Effekte“ geben, z.B., dass es beim Sprung keinen „Abdruck“ gibt.

  • Einführung des Sprungbretts als Absprunghilfe (ohne nervige „Fehltritte“ auf dem Sprungbrett – die Kinder lernen die richtige Technik „ganz nebenbei“)
  • Zwei Vorübungen, die jeder kennt – die aber jeder falsch macht: Hockwende und Hocke an der Bank – aber richtig!
  • Hinführung zur richtigen Landung nach Sprüngen
  • Einführung des Minitrampolins als Absprunghilfe (die richtige Technik ist nicht einfach – aber einfach beigebracht. Hier wird es die ersten verwunderten Blicke geben…)
  • Minitrampolin einmal anders (Weg von den herkömmlichen Sprüngen wie Strecksprung, Hocksprung, Grätschsprung, Rolle, Salto. Wir machen lustige und interessante Sprünge, die gefahrlos für Kopf und Wirbelsäule bis hin zur Methodik des Salto vorwärts an Boden und Minitrampolin sind)
  • Methodik und Technik von Sprunggrätsche und Sprunghocke (hier wird es den nächsten verwunderten Blick geben, u.a., weil alles ohne Hilfe geschieht)
  • Methodik und Technik des Handstützsprungüberschlags (und hier gibt es dann das nächste „Aha“)

Hinführung zum Reckturnen:

  • Spezifisches Aufwärmen und Vorbereiten des Turnens am Reck
  • Methodische Reihe zum Felgunterschwung
  • Methodische Reihe zum Hüftaufschwung
  • Methodische Reihe zum Hüftumschwung

 

Wir freuen uns auf deine Anmeldung!

Axel Fries und das Team der SPORTUNION

Zielgruppe

Übungsleiter:innen, Vorturner:innen, Instruktor:innen, Student:innen, Trainer:innen im Breitensport, Pädagog:innen und Pädagogen, interessierte Person

Interesse? Bitte loggen Sie sich ein!

Wenn Sie dieses Angebot verbindlich buchen möchten, müssen Sie sich zuerst mit Ihren Zugangsdaten ins System einloggen oder als neuer Kunde registrieren.

Registrierter Benutzer?

Wenn Sie bereits Zugangsdaten von uns bekommen haben, so können Sie sich hier mit diesen einloggen und sich dann für dieses Angebot anmelden.

Noch nicht registriert?

Wenn Sie sich bisher noch nicht bei uns registriert haben, so können Sie sich hier kostenlos als Benutzer registrieren.
TI24023 - Details auf einen Blick
Noch Plätze frei!
28.06.2024 - 30.06.2024
Freitag, 28.06.2024: 14:00 - 19:00 Uhr
Samstag, 29.06.2024: 09:00 - 17:00 Uhr
Sonntag, 30.06.2024: 09:00 - 14:00 Uhr
Buchbar 15.03.2024 - 27.06.2024
Tirol
Gebühren
  • Normalpreis € 254.00
  • SPORTUNION Mitglied € 169.00
KursreferentInnen
  • Axel Fries